Für Fragen oder telefonische Buchungen:

Telefon +49 30 30886-0

Hotel Augustinenhof mit über 100-jähriger Geschichte

Ehemaliges Vereinshaus ist jetzt ein Hotel

Das heutige Hotel Augustinenhof kann auf eine 100-jährige Geschichte als Herberge zurückblicken.
Es wurde vom evangelischen Verein für soziale Zwecke erworben und bot bereits in den 70er und 80er Jahren des 19. Jahrhunderts für viele Zugewanderte, die in Scharen nach Berlin kamen, einen "sicheren Hafen".
Der Verein betrieb dort eine sozial- karitative Arbeit in Form von Beratung und Unterstützung, der zu dieser Zeit nach Berlin hereinströmenden, wandernden Handwerksgesellen und Industriearbeitern, denen er auch Bildungsangebote unterbreitete.
Bereits ab Oktober 1898 wurde das Haus zu einem einfachen Touristenhandel umgestaltet.

Nach dem 2. Weltkrieg funktionierte man das Haus zu einem Männer-, Frauen- und Studentenwohnheim um. Ein Teil wurde weiterhin als Hotel genutzt. 1979 übernahm das Grundstück der Bund der Evangelischen Kirche der ehemaligen DDR. Es wurde als Christliches Hospiz weitergeführt, bevor es 1994 an die Berliner Stadtmission übergeben wurde.

Nach achtjähriger Sanierung, des unter Denkmalschutz stehenden Hauses, eröffnete der Augustinenhof am 17. September 2001 erneut seine Türen für die Besucher der Hauptstadt.

Bewertungen