Für Fragen oder telefonische Buchungen:

Telefon +49 30 30886-0

Clärchens Ballhaus

Feiern wie in den 20ern

Adresse

Clärchens Ballhaus
Auguststr. 24
10117 Berlin

Clärchens Ballhaus

Ein außergewöhnlicher Kultur-Tipp für alle, die sich für Stil, Ambiente und Tanz der 20er Jahre interessieren, ist Clärchens Ballhaus, das fußläufig in ca. 15 Minuten vom Hotel Augustinenhof entfernt ist.
Das um 1895 erbaute Gründerzeit-Gebäude beherbergt seit nun über 100 Jahren einen Tanzsaal und lädt noch heute mehrmals die Woche zu klassischen und modernen Tänzen ein.
Neben Swing, Salsa und ChaCha gibt es natürlich ausreichend Gelegenheiten für den allseits bekannten Walzer. Gäste, die das Tanzbein schwingen möchten, aber keine rechte Erfahrung haben, werden in regelmäßigen Einsteigerkursen

professionell von Tanzlehrern angeleitet.
Besucher, die das Lokal allein besuchen, finden schnell einen Tanzpartner. Tischtelefone laden zum Flirten ein und erleichtern die Einladung des Tischnachbarn zum nächsten Tanz.
Clärchens Ballhaus ist in Berlin einzigartig und das gilt nicht nur für die Lokation.
Ein Publikum unterschiedlichster Altersgruppen findet sich hier. Jung tanzt mit Alt, die Gegenwart mit der Vergangenheit. Die besondere Musikmischung, die immer wieder durch Livemusik abgewechselt wird, zieht heute ein breites Publikum ins Ballhaus und begeistert nicht nur Klassik-Freunde.


Spiegelsaal in Clärchens Ballhaus
100 Jahre Hochbetrieb in Clärchens Ballhaus

Warme Küche ab 12.30 Uhr

Clärchens Ballhaus ist auch die richtige Adresse für einen kulinarischen Ausflug in die deutsch-italienische Küche.
Wer hier speist, sollte allerdings immer wieder damit rechnen, unterbrochen und zum Tanz

aufgefordert zu werden. Gemütlich und ungestört essen und trinken können Gäste hingegen im Außenbereich des Ballhauses, wo vor dem zweiten Weltkrieg noch das Vorderhaus stand.


Standardtänzer in Clärchens Spiegelsaal
Party in Clärchens Ballhaus

Geschichte des Ballhauses

Eröffnet wurde „Bühlers Ballhaus“ 1913 von Clara und Fritz Bühler. Nachdem ihr Ehemann im Ersten Weltkrieg fiel, führte Clara das Ballhaus unter eigener Leitung weiter und benannte es um in „Clärchen Ballhaus“.
Zwei Tanzsäle standen dem Publikum offen:
Der große Saal im Erdgeschoss diente dem „gemeinen Volk“ als Tanz-Parkett, der Spiegelsaal im Obergeschoss war der feinen Gesellschaft vorbehalten.
Im 2. Weltkrieg verkam der prunkvolle Spiegelsaal zu einem Abstellraum, das gesamte Vorderhaus wurde zerstört.
Nach Kriegsende wurde der Betrieb im Hinterhaus wieder aufgenommen. Allerdings fand das Ballhaus unter der Führung von Claras Angehörigen nicht wieder zu seiner alten Form zurück. Das Familienunternehmen wurde 2003 von Claras Enkel verkauft und musste kurz darauf geschlossen werden.
2004 verhalfen Christian Schulz und David Regehr Clärchens Ballhaus wieder zum alten Glanz. Ohne großes

großes Tamtam und umfangreiche Renovierungsmaßnahmen wurde das Ballhaus im authentischen Berliner Shabby-Chick Look neu eröffnet.
Auch der Spiegelsaal im Obergeschoss wurde als Veranstaltungsraum neu entdeckt und wird nun regelmäßig für Konzerte und Kulturabende genutzt, aber auch vermietet.
Schon von Anbeginn lockte Clärchens Ballhaus die Künstler und Kreativen der Stadt.
So hatte Heinrich Zille einen Stammplatz am Tresen zum Zeichnen und Otto Dix entwarf das Plakat, das noch heute als Logo des Lokals verwendet wird. Zudem findet das Ballhaus in dem berühmten Roman von Alfred Döblin „Berlin Alexanderplatz“ als beliebtes Lokal des Protagonisten Franz Bieberkopf Erwähnung.
Auch heute ist es immer wieder Gegenstand der Literatur und filmischer Inszenierungen. Besonders der Spiegelsaal, der den verfallenen Prunk einer vergangenen Zeit zeigt, hat einen besonderen Charme, der beispielsweise für Verfilmungen wie Inglourious Bastards eingesetzt wird.


Musik in Clärchens Ballhaus
Livemusik in Clärchens Ballhaus

Ich bin für Sie da:

Concierge im Albrechtshof Hotel in Berlin

Franziska Varga
Concierge

Organisation von Theater-, Konzert-,
Museumskarten sowie
Eintrittskarten für Schiffsrundfahrten
T +49 30 30886-126
F +49 30 30886-100
reception(at)albrechtshof-hotels(dot)de

Bewertungen